• elenaen

Photosynthese im Büro - Mit diesen Pflanzen atmen Sie auf

Aktualisiert: Jan 9

In unserer aktuellen Serie 'Office Lines' verraten wir Ihnen Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Arbeitsalltag im Büro optimieren - Hier Teil 1 zum Thema Bepflanzung.


Pflanzen verbessern das Arbeitsklima enorm. Sie halten die Luft in Innenräumen frisch und gesund. Unser Motto: Produktives Arbeiten mit Tageslicht und Pflanzen. Wir stellen Ihnen Pflanzen vor, die Ihr Raumklima effektiv optimieren.


Pflanzen im Büro sorgen für frische Luft

Laut Environmental ProtectionAgency (US-amerikanische Umweltschutzbehörde) verbringt der moderne Mensch 90% seines Lebens in geschlossenen Räumen.

Die Licht & Luftqualität ist dort in der Regel deutlich schlechter als in der Natur.

Eine gute Beleuchtung und Pflanzen in Innenräumen garantieren, dass wir genügend Sauerstoff aufnehmen und produktiv sein können. Neben gutem Licht kann der Arbeitsplatz daher auch mit frischer Sauerstoffproduktion von Raumpflanzen aufgewertet werden.


Bereits vor einigen Jahren hat die NASA eine Studie durchgeführt, welche die positive Wirkung von Pflanzen in Bezug auf das Raumklima herausgefunden hat. Neben Sauerstoffproduktion in Form von Photosynthese, können unsere grünen Freunde noch mehr.


Während der Blick ins Grüne glücklich stimmt, wird vor allem die Luft durch Pflanzen von Substanzen wie CO2, Formaldehyd, Benzol, Trichlorethan, Toluol und Xylol gesäubert.


Um diese gesunde, luftreinigende Wirkung entfalten zu können, empfehlen Forscher mindestens eine Pflanze auf 9 Quadratmeter. Fehlt nur noch ein heller Platz für ihren neuen Büromitbewohner. Wussten Sie, dass unsere Tageslichtlampen den Grüngewächsen bei der Sauerstoffproduktion unter die Arme greifen?

Diese Pflanzen im Büro bringen frischen Wind in Ihre Produktivität

Aloe Vera: Das Dickblattgewächs garantiert einen Frische-Kick im Büroraum. Die hippe Grünpflanze produziert viel aktivmachenden Sauerstoff. Besondere Pflege benötigt sie dabei nicht. Spendieren Sie der Aloe einen hellen Platz, Ihr neuer, grüner Freund mag es hell.

Baumfreund (Philodendron): Die Kletterpflanze befeuchtet die trockene Büroluft und lässt Sie dadurch besser durchatmen. Formaldehyd, Toulol und Benzol sagt der Philodendron den Kampf an. Ihr grüner Daumen wird bei dieser schnellwachsenden Pflanze nicht zu sehr benötigt. Der Baumfreund fühlt sich auch bei schwächeren Lichtverhältnissen wohl.

Birkenfeige (Ficus Benjamina): Der bekannte Zimmerbaum ist ein wahrer Schadstoffschlucker. Formaldehyd, Nikotin und Phenol wandelt er in Substanzen um, die er für seinen eigenen Stoffwechsel benötigt. Wir würden es 'Win Win' nennen.

Blattfahne (Spathiphyllum): Ein eleganter Bürofreund. Die Blattfahne hat nicht nur eine schöne Erscheinung, sie reinigt die Luft äußerst effektiv. Das Einblatt reduziert den Anteil an Trichlorethylen um 23%, Benzol sogar um bis zu 90%. Das lanzettförmige Blattgewächs überrascht mit weißen Blüten. Optimal für einen hübschen Schreibtisch.

Bogenhanf (Sansevieria Trifasciata): Der Bogenhanf ist ein wohltuender Zeitgenosse. Er filtert vor allem Benzol und Toluol aus der Luft. Außerdem speichert die robuste, kakteenähnliche Wüstenpflanze in ihren großen Blättern viel Feuchtigkeit. Wenn die Luft im Büro mal wieder dicker werden sollte, teilt er wohltuenden, frischen Sauerstoff mit Ihnen.

Efeu (Hedera Helix): Die rankende Kletterpflanze ist ein äußerst effektiver Luftreiniger. Vor allem Benzol und Trichlorethylen werden von ihr aufgenommen. Bis zu 90% der Benzole und 11% der Trichlorethylene kann der Efeu an einem Tag aus der Luft filtern. Beachtlich. Doch nicht nur das, Efeu überzeugt mit einer hohen Produktion von Sauerstoff. Außerdem kann die Pflanze als Klimaanlage an der Außenwand und als Raumdämmung im Inneren angepflanzt werden. Leider mag der Efeu keine trockene Luft. Als Tipp: Im Treppenhaus könnte es ihm gefallen.

Drachenbaum: Der Drachenbaum ist eine richtige Formaldehyd-Vernichtungsmaschine. Innerhalb von 24 Stunden werden 70% von der Pflanze eliminiert. Auch Benzol und Trichlorethylen bleiben nicht verschont. Natürlich betreibt auch der Drachenbaum Photosynthese und sorgt für viel frischen Sauerstoff.

Grünlilie (Chlorophytum comosum): Die bekannte Hängepflanze befreit stickige Büroluft effektiv von Benzol, Toluol und Formaldehyd. Innerhalb von 24 Stunden wird der Anteil an Formaldehyd um bis zu 86% reduziert. Das krautige Gewächs gedeiht am liebsten in Ampeln, kann aber auch vom Schreibtisch herabhängen. Die Grünlilie ist eine sehr pflegeleichte Form der Luftreinigung, da sie wenig Aufmerksamkeit benötigt.

Kentia Palme (Howea Forsteriana): Die Kentia Palme ist ein idealer Luftfilter. Die bekannte Palme produziert überdurchschnittlich viel Sauerstoff und sorgt für ein sehr angenehmes Raumklima. Die klassische Blattform bringt einen hippen Look in den Büroraum.

Wurzelwerk: Einige neue Erkenntnisse sprechen dafür, dass das Wurzelwerk von Pflanzen eine besonders effektive Reinigung und Befeuchtung der Raumluft zulässt. Hierfür wird die Luft zusätzlich auch durch das Wurzelwerk der Pflanze geleitet. Produkte hierfür finden sich bei den Startups FloraFilt und Naava.


Zypergras (Cyperus Papyrus): In Ihrem Büro ist die Luft oft trocken? Das Zypergras ist Spitzenreiter unter den natürlichen Luftbefeuchtern. Die Pflanze gibt bis zu 90% des Gießwassers wieder ab. Ein großes Exemplar kann daher bis zu 20 Quadratmeter Innenraum mit Feuchtigkeit versorgen. Das Sumpfgewächs gedeiht am besten in feuchter Erde. Vor dem Wochenende also bitte einmal gut gießen.


Neben erfrischender Bepflanunzung und anregender Tageslichtbeleuchtung gibt es noch viele weitere Themen für eine produktive Arbeitsumgebung im Büro. Als Spezialist für gutes Licht werden wir diese daher gerne nach und nach näher 'beleuchten'. Infos dazu gibt es in unserem Blog.



Sie lesen 'Photosynthese im Büro - Mit diesen Pflanzen atmen Sie auf' - aus unserer aktuellen Blog Serie 'Office Lines' von HEAVN Lights Blog



203 Ansichten
www_heavn-lights.png
0