• David Austing

Mit Licht gegen den ‘Winterblues’ - 10 Kriterien für das ideale Licht


Licht hilft gegen den Winterblues

Im Winter fallen nicht nur die Temperaturen - auch die Menge an Tageslicht sinkt in der dunklen Jahreszeit merklich. Das bringt unsere innere Uhr schnell durcheinander und führt bei vielen zum sogenannten ‘Winterblues’.

Die Effekte: Die Stimmung sinkt, der Appetit steigt, Müdigkeitsphasen häufen sich und Antriebslosigkeit macht sich breit. Laut Wissenschaftlern ist dies eine “normale Reaktion des Körpers auf die Jahreszeit”, die jedoch mit einer Lichttherapie effektiv behandelt werden kann. Damit die dunkle Jahreszeit jedoch zur hellen Freude wird sollte man bei der Auswahl der Beleuchtung auf folgendes achten: 1. Die Leuchte sollte eine hohe ausgestrahlte Lichtstärke aufweisen (zwischen 3.000 und 10.000 Lux - sogenannte Tageslichtleuchten) 2. Je höher die Lichtstärke einer Lampe und je höher der Blaulichtanteil, desto effektiver ist die Wirkung. 3. Im Idealfall integriert sie sich in den Alltag. Zum Beispiel, in dem eine speziell hierfür geeignete Leuchtfunktion in einer Schreibtischleuchte integriert ist. 4. Ein Winkel von Schräg oben erlaubt eine Lichttherapie ohne zu blenden und ist zudem von der Wirkung her am effektivsten. 5. Ideal ist eine große Austrittsfläche des Lichts in der Nähe des Gesichtsfelds. So nehmen unsere Rezeptoren am meisten auf. Zum Beispiel in Form eines breiten Balkens leicht oberhalb der Augenhöhe. 6. Qualitativ hochwertige Leuchten senden dabei keine schädliche UV Strahlung aus. 7. Als Stand der Technik gelten LED’s. Sie sparen Stromkosten und halten in der Regel mehr als 10.000 Stunden lang. 8. Achtung: Kompakte Modelle benötigen oft eine größere Helligkeit oder eine geringere Entfernung zum Auge der Benutzer. 9. In der Gebrauchsanleitung findet sich häufig eine empfohlene Sitzentfernung für die Idealmenge an Licht 10. Moderne biodynamische Leuchten passen ihr Licht dem Tagesverlauf an und können auf intelligente Art und Weise für einen Ausgleich des fehlenden Lichts sorgen, ohne dass sich der Benutzer hierüber aktiv Gedanken machen muss.

Quellen:

https://derstandard.at/2000072131444/Mit-Licht-gegen-den-Winter-Blues?ref=rec

Lichttherapie, Dr. med Rolfdieter Krause und Dr. med Rainer Stange, Springer Verlag 2012

---- 10 criteria to choose the right light against the winter-blues As soon as the days are shorter in winter, our body reacts to it. Sometimes with severe effects on our mood. Light therapy is a natural anti-depressant against the "winter blues Here some criteria you should take care of while choosing the right light: 1. Take care that the light has a high light intensity ( 3.000 to 10.000 lux at the level of the eye - often provided by so called 'daylightlamps') 2. Lights with higher intensities and higher amounts of blue are more effective. 3. An ideal solution can be easily integrated in your daily routines. For example a desk light with integrated daylight functionality, that is seamlessly integrated in your work environment 4. The light should come from an angle slightly above the height of the eyes. Like the natural blue sky. From there the light is more effective while causing less glare. 5. Ideally the light comes out of a wide surface, situated close to the users eyes 6. Take care that the lamp is not emitting any harmful uv. 7. Actual daylight lamps are based on LEDs. They are efficient and have a life span of more than 10.000 hours. 8. Take care: compact models should be used in a closer distance to the eye to provide the same effect. 9. The right positioning can be found in the user manual. 10. Up-to-date solutions are app controlled and can change their light over the day automatically. So the user can compensate the missing light in a convenient way, without thinking about it.

Sie lesen 'Mit Licht gegen den ‘Winterblues’ - 10 Kriterien für das ideale Licht' von HEAVN Lights Blog

20 Ansichten
www_heavn-lights.png
0