• elenaen

Energy Boost im Office

Aktualisiert: Okt 8

Steigert Kaffee die Produktivität?


In unserer aktuellen Serie 'Office Lines' verraten wir Ihnen Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Büroalltag optimieren. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Energie im Büro boosten können.


Vor allem im Büro ist Kaffee als Energielieferant beliebt. Das schwarze Gold sorgt für gesteigerte Kreativität und Produktivität, so die Annahme. Steht der nächste Termin in den Startlöchern, kann der schnelle Griff zur Kaffeetasse helfen, das Energielevel zu boosten.

Wir haben uns gefragt: Macht Kaffee im Büroalltag tatsächlich produktiver? Und gibt es Alternativen zum Energieschub via Koffein.


Kaffee im Büro

1. Kurzzeitiger Energiekick mit Koffein


Viele Studien belegen: Kaffee steigert die kognitiven Fähigkeiten. Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Kreativität sollen durch das schwarze Getränk unterstützt werden. Doch was oft und gern überlesen wird: Der Energieschub durch Kaffee hält nur für kurze Zeit an. Mit dem Griff zur nächsten Kaffeetasse beginnt ein Kaffee-Kreislauf. Vorsicht Gewöhnungseffekt!


2. Kaffee macht nicht wach, Kaffee stoppt das Müdigkeitsempfinden


Koffein macht nicht wach. Aber Koffein stoppt den körpereigenen Botenstoff, der müde macht. 'Adenosin' entsteht im Laufe des Tages, vor allem dann, wenn unsere Zellen viel Energie verbrauchen. Umso später es wird, umso müder werden wir. Kaffee blockiert die Adenosin Rezeptoren im Gehirn. Der Körper erscheint wieder wach.


3. Kaffee und der Schlaf


Eine Tasse Kaffee bleibt bis zu 24 Stunden im Körper. Wenn Sie um 8 Uhr morgens mit einem klassischen Long Black Ihren Bürotag beginnen, sind 12 Stunden später immer noch 25 % Koffein nachweisbar. Natürlich beeinträchtigt das den gesunden Schlaf.


4. Wie viele Tassen Kaffee sind denn nun verträglich?


Empfohlen werden maximal 400 mg Koffein am Tag, also ca 3-4 Tassen Kaffee. Diese Menge kann bei der Abwehr von Herzerkrankungen, Krebs und Alzheimer eine positive Rolle spielen. Denn Kaffee ist reich an Antioxidantien. Doch übermäßiger Kaffeegenuss kann zu Reizbarkeit, Magenverstimmung, Herzjagen und Kurzatmigkeit führen. Alles in Maßen, würden wir sagen.


5. Energy Boost ohne Kaffee?


Fazit: Wir sehen Kaffee als Genussmittel. Und als solches ist das schwarze Gold durchaus im Büroalltag berechtigt. Doch als verlässlichen Energielieferanten bei der Arbeit empfehlen wir eine visuelle Form des Koffeins.

Die Kaffee-Alternative lautet: Produktives Licht. Denn das macht den Körper aktiv, ohne dabei Gewöhungseffekte und andere unerwünschte Nebenwirkungen zu zeigen. Nach dem Motto 'Light Is The New Coffee' kann mit den richtigen Tageslichtleuchten auch ohne Cappuccino die Produktivität im Büro geboostet werden. Bei der HEAVN Tageslichtleuchte ist wachmachendes Licht integriert und sorgt für einen Energy Boost via Knopfdruck.




Sie lesen 'Energy Boost im Office - Macht uns Kaffee wirklich produktiver?' - aus unserer aktuellen Blog Serie 'Office Lines' von HEAVN Lights Blog


50 Ansichten
www_heavn-lights.png
0